Y-Praxis

IMG_4288Mein Name ist Erica Daniela Binzegger. Ich bin am 6. Februar 1982 geboren. Im Dezember 2013 gründete ich die Y-Praxis.
Nebst meiner therapeutischen Tätigkeit arbeite ich hauptberuflich als Projektleiterin für IT und Qualitatsmanagement in einem technischen Betrieb.

Im Gegensatz zu vielen Menschen die sich mit Energiearbeit beschäftigen, kann ich nicht von mir behaupten, dass ich diese Energien schon immer gespürt hätte. Ich hatte zweifelsohne immer einen ganz besonderen Draht zu Tieren und – rückblickend betrachtet – hatte ich auch immer wieder Freundschaften zu Menschen , die es in Ihrem Leben nicht ganz einfach hatten. So gesehen muss ich tatsächlich schon immer eine ganz besondere Energie in mir getragen und auch ausgestrahlt haben. Nichts desto trotz habe ich mich immer als Kopfmensch gesehen, der alles hinterfragt und auch gerne analysiert und versteht.

Nach einer erfolgreich gestarteten Karriere im Büro zeigte mir das Universum immer deutlicher, dass es andere Pläne mit mir hat. So nahm schliesslich alles seinen Lauf…

Meerschweinchen → Energiemedizin → Y-Praxis

2012 hatte ich eine Kundin in der Meerschweinchenzucht, die das passende Gspändli zu ihrem verwitweten Meerschweinchen suchte. Die Frau hatte eine Art Zauberstab dabei, mit welchem sie austesten konnte, ob ihr Tier und die möglichen Verkaufstiere „auf einer Wellenlänge“ schwingen. Einige Zeit später kontaktierten wir sie, weil eine unserer Katzen im Haus markierte.

Wir bekamen einen Zettel mit komischen Zeichen darauf zugeschickt und sollten ihr Lieblingsessen damit informieren. Mit einem müden lächeln und einem „voll schräg“ nahm ich die Anweisung entgegen und hielt mich an die Vorgaben.
Nach nur einer Woche war das Problem behoben, unsere Kätzin markierte nicht mehr.

So begann ich, mich in die Materie ein zu lesen und entschied mich für die Jahresausbildung in Angewandter InformationsMedizin (AIM) bei Dr. Leonie Zander. Im Herbst 2013 schloss ich die Ausbildung mit Erfolg ab. Noch im gleichen Jahr wurde die Y-Praxis geboren.

Schon 2006 besuchte ich meinen ersten Kurs in Tierkommunikation. Weitere Kurse folgten über die Jahre, doch der wirkliche Durchbruch in diesem Thema kam erst 2014 – in einer „THEKI®-Schnupperstunde“ wie ich es heute gerne nenne. Dieser eine Nachmittag brachte für mich, im Sinne der Tierkommunikation, mehr, als alle Kurse und Seminare die ich je zuvor besucht hatte.

So begann 2014 auch mein Weg mit THEKI® – der beinhaltet natürlich viel, viel mehr als nur Tierkommunikation. Mit THEKI® lassen sich tief liegende Blockaden und Traumata lösen, Räume reinigen, Verhaltensauffälligkeiten korrigieren und vieles mehr.

Heute bin ich ausserdem eine der wenigen THEKI®-Lehrerinnen in der Schweiz.

Privat

In meiner Freizeit züchte ich Meerschweinchen und hin und wieder gibt es auch einen Wurf kleine Büsis. Überhaupt spielen Tiere eine sehr wichtige Rolle in meinem Leben und es gab Zeiten in meinem Leben, da waren mir die Tiere näher als die Menschen, denn die Tiere sind einfach für uns da. Sie trösten uns, bringen uns zum Lachen, fordern aber immer nur so viel, wie wir auch geben können. Und: die Tiere lehren uns bedingungslose Liebe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.